Walter Knoll gehört zu den international führenden Herstellern wertiger Polstermöbel und anspruchsvoller Objekteinrichtungen.

Möbel von Walter Knoll
  • Ausgesuchte Materialien, sorgfältige Verarbeitung, zeitlose Ästhetik: Walter Knoll gestaltet Interieurs mit der Aura des Besonderen. Weitgehend in Handarbeit und mit den besten Werten von »Made in Germany«. Auf über 150 Jahre Expertise in der Lederverarbeitung kann das Unternehmen zurückblicken. Weitergereicht von Generation zu Generation. Für eine Qualität, die Vertrauen schafft. Für eine Qualität der Exzellenz. Möbel von Walter Knoll erfüllen Wünsche nach Lebensqualität. Seit über 150 Jahren. 

  • Für den internationalen Lifestyle von heute. Darunter wiederentdeckte Klassiker der Mid-Century Moderne und Designikonen des Künstlers Sadi Ozis, Mitbegründer der Moderne in der Türkei in den 1950er Jahren. Eine Hommage an die Handwerkskunst und das Material: das neue Sofa und der neue Sessel zum Isanka Programm. Dazu erweitern innovative Stühle und Tische für elegantes Dining die Kollektion. Lassen Sie sich inspirieren. Von Interieurs, fotografiert in beeindruckender Architektur in Mailand und Paris. Für Connaisseure, seit über 150 Jahren. Wir wünschen viel Freude beim Entdecken.

  • Gemeinsam mit weltweit anerkannten Architekten und Designern, darunter Norman Foster und PearsonLloyd aus Großbritannien, EOOS aus Österreich, Ben van Berkel aus den Niederlanden, Kengo Kuma aus Japan sowie Claudio Bellini aus Italien entstehen Möbel und Installationen in Gebäuden weltweit. Über 120 internationale Designpreise in den letzten 15 Jahren stehen für die Designkompetenz des Unternehmens. 

  • Sofa Yuuto

    Yuuto – ein Sofa wie ein Statement. Dieses Polsterprogramm bietet großzügiges Sitzen mit hohem Komfort.

  • Sessel Bao

    Üppig und rund. Es sind die Kurven, die den Sessel Bao spontan sympathisch machen. Eine opulente Skulptur mit kunstvoller Kehrseite.

  • Cuoio Lounge

    Langlebiges Design ist nachhaltiges Design. Diese bleibenden Werte machen Cuoio Lounge zu einem modernen Archetyp.

  • Tisch Tobu

    Der runde Tisch Tobu: Treffpunkt und Mittelpunkt des Hauses. Als großer Esstisch oder einfach zum Bleiben. Leicht und stabil – das filigrane Gestell.

  • Bett Jaan

    Die Leichtigkeit des Seins. Laute Auftritte sind seine Sache nicht. Das Bett Jaan überzeugt mit charmant-eleganter Allure.

  • Cuoio Chair

    Die Logik des Minimalen bestimmt Form und Materialien des Cuoio Chair. Leder und Stahl bilden Haut und Gestell. Ein reduzierter und zeitloser Stuhl.

  • Stuhl Deen

    Ein Stuhl ist ein Stuhl. Und doch ist es eine der schwierigsten Designaufgaben, die es gibt. Deen erfüllt sie mit Leichtigkeit. Präzise in der Form.

  • Freischwinger George

    Der Freischwinger George ist der Klassiker des entspannten Sitzens.

Walter Knoll Classic Edition
  • Sessel Vostra

    Vostra versprüht den Charme der Erinnerung. In den Fünfzigerjahren zeigte der Sessel Mut zu legerem Sitzen. Heute steht er wieder für Lifestyle.

  • Votteler Chair

    Dieser Sessel ist eine Wiederentdeckung. Der Connaisseur erkennt seinen Charme auf den ersten Blick, der Votteler Chair ist ein Lese- und Ruhesessel.

  • Schalensessel 369

    1956 trat ein kleiner Schalensessel von Walter Knoll in Deutschland an die Formensprache der Epoche zu verändern.

  • Sessel 375

    Die neue Eleganz. Vermutlich hatten die Gestalter den Aperitif oder die Konversation im Salon vor Augen, als sie 1957 diesen kleinen Sessel entwarfen.

  • Sessel Haussmann 310

    Handwerkliche Qualität und Moderne, dafür steht der Sessel Haussmann 310. Wie bei einem Chesterfield-Möbel strukturiert das Rautenmuster Sitz und Rücken.

  • Schalensessel FK

    FK – skandinavisches Design von Fabricius und Kastholm – dieser Schalensessel ist klassische Designgeschichte.

  • Chair Fabricius

    Conversation Chair Fabricius verbindet die Tradition skandinavischen Designs und funktionaler Gestaltung mit dem Charme legeren Sitzkomforts.

  • Berlin Chair

    Inspiriert vom Funktionalismus und der Konsequenz skandinavischen Designs steht der Sessel Berlin Chair bis heute für eine zeitlos gültige Ästhetik.

Walter Knoll 375. Design: Walter Knoll Team.

Die neue Eleganz. Vermutlich hatten die Gestalter den Aperitif oder die Konversation im Salon vor Augen, als sie 1957 diesen kleinen Sessel entwarfen. So ausgesprochen leichtfüßig und charmant kommt der Lady’s Chair 375 daher. Hier lümmelt man nicht, hier nimmt man Platz. Und auch der etwas größere runde Halbsessel 376 erinnert an die vertrauten gesellschaftlichen Rituale. Ein wahrer Gentleman’s Chair, besonders anschmiegsam und komfortabel.

  • Isanka.

    Das großzügige Sofa steht für die Tiefe der Kultur von Walter Knoll: 150 Jahre Expertise in Leder, exzellente Handwerkskunst, zeitlose Ästhetik.

  • Isanka Chair.

    Markantes Sattelleder und feine Stoffe treffen sich in so klaren wie fließenden Linien. Isanka Chair ist perfekt gearbeitet und kraftvoll gepolstert. Opulenter Komfort in einer neuen Dimension.

  • Foster 525.

    Unprätentiöse Eleganz und eine Gelassenheit, die man von Klassikern kennt – diese Charaktermischung kennzeichnet Foster 525.

  • Rumi.

    Der Sessel Rumi schwebt scheinbar über dem filigranen Gestell aus Stahlrohr. Die Verbindung von Tradition und Moderne - heute so begehrt wie zum Debut von Rumi im Jahr 1961.

  • Fishnet Chair.

    Archetypische Avantgarde. Damals war er seiner Zeit voraus. Heute zeigt sich sein zeitloser Charakter. Der Fishnet Chair ist klassische Designgeschichte. 

  • Burgaz Chair.

    Im Original von 1953 aus Kabelschnüren sorgt heute die Polsterung für die Bequemlichkeit. Konsequent modern, elegant, großzügig. Ein Entwurf von bleibender Aktualität das ist Burgaz Chair.

  • Liz.

    Dieser Stuhl von Claudio Bellini ist auf das Schönste reduziert. Schwingende Linien prägen die Silhouette – charmant betont durch die farblich akzentuierte Biese. 

  • 375 Tisch.

    Im Zusammenspiel der Materialien: Bei den Beistelltischen zeigt sich die Eleganz des Programms 375 besonders deutlich. Wertiger Marmor oder Onyxmarmor gestalten die Tischplatten, die Füße sind aus Massivholz. 

  • Liz Wood.

    Leichtigkeit mit maximalem Komfort. Liz Wood eint das Beste aus Natürlichkeit und Opulenz. Elegante Füße aus Massivholz tragen die weichen Polster. 

  • Saddle Chair.

    Handwerklich präzise, formal klassisch streng und dabei außerordentlich bequem – der Saddle Chair von EOOS. 

  • Votteler Chair.

    Die Wiederentdeckung. Der Connaisseur erkennt seinen Charme auf den ersten Blick: der Lese- und Ruhesessel 368 ist ein stiller Klassiker der Mid-Century Moderne. 

  • Andoo Table - solid wood.

    Archetyp für Ästheten: Die Eleganz feiner, aufeinander abgestimmter Details ist das Formthema des Massivholztischs Andoo

Rolf Benz brühl Treca Interiors Paris Occhio de Sede FLOS DRAENERT Artemide Tobias Grau Walter Knoll die Collection Living Divani ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke FSM DEDON Knoll International Christine Kröncke Lambert schönbuch Thonet Cassina Scholtissek THELEN DRIFTE KRISTALIA Catellani & Smith KFF Möbel Vitra PIURE Wittmann MDF Italia Napoleon RIVA 1920 COR Sitzmöbel Ligne Roset Fritz Hansen Baxter fatboy
Rolf Benz brühl Treca Interiors Paris Occhio de Sede FLOS Scholtissek DRAENERT Artemide Tobias Grau Walter Knoll die Collection Living Divani ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke FSM DEDON Knoll International Cassina Christine Kröncke Lambert schönbuch Thonet THELEN DRIFTE KRISTALIA Catellani & Smith KFF Möbel Vitra PIURE Wittmann MDF Italia Napoleon RIVA 1920 COR Sitzmöbel Ligne Roset Fritz Hansen Baxter fatboy
Thelen Produkte
Newsletter
USM
USM
Facebook
Pinterest
Instagram