Der leichte, stapelbare Landi-Stuhl und der Davy Table sind robust und witterungsbeständig. Beide Möbel sind für den Aussenbereich geignet.

VITRA LANDI Stuhl / SPRING 2016
  • Der für die Schweizer Landesausstellung von 1939 entwickelte Landi-Stuhl besetzt einen wichtigen Platz in der Designgeschichte des 20. Jahrhunderts: Mit ihm schuf Hans Coray die neuartige Typologie der dreidimensional verformten Sitzschale auf einem separaten Untergestell.

  • Der klare Aufbau des komplett aus Aluminium bestehenden Stuhls ist zweiteilig gegliedert: Zwei über Traversen zu einem selbsttragenden Gestell verschweisste U-förmige Bügel dienen gleichzeitig als Beine und als niedrige Armlehnen. Auf dieses Untergestell ist eine Sitzschale montiert, die die Möglichkeiten des Materials ideal nutzt: Die 91 ausgestanzten Löcher sorgen nicht nur für Gewichtsersparnis und für die Flexibilität der komfortablen Schale, sie verleihen dem grazilen Landi-Stuhl auch seinen unverwechselbaren Ausdruck. 

  • Der leichte, stapelbare Landi-Stuhl ist robust und witterungsbeständig. Technische Innovation, konsequenter Materialeinsatz, formale Reduktion und zurückhaltende Eleganz sind die Elemente, die den Landi-Stuhl über die Jahre zum Klassiker haben werden lassen, der heute so frisch wirkt wie eh und je.

    Vitra Home Stories Spring

VITRA BELVILLE TABLE / SPRING 2016
VITRA DAVY TABLE / SPRING 2016
  • Der Davy Table ist ein robuster Tisch für den Aussenbereich. Seine Konstruktion besteht aus eloxiertem Aluminiumblech und Aluminiumrohr, womit ein geringes Gewicht und hohe Stabilität und Steifigkeit erreicht wird. 

  • Der junge Schweizer Designer Michel Charlot entwickelte den Tisch als Komplementär zum legendären, von Hans Coray aus dem gleichen Material entworfenen Stuhl Landi. So lassen sich Davy Table und Landi-Stuhl hervorragend gemeinsam einsetzen, können aber auch mit anderen Stuhl- bzw. Tisch-Entwürfen kombiniert werden. Der wetterfeste Davy Table passt trotz – oder gerade wegen – seiner technischen, unbehandelt wirkenden Materialität und dank seinen kompakten Proportionen in die verschiedensten Aussenbereiche. 

  • Der Tisch verfügt in der Mitte der Tischplatte über ein ausgestanztes Loch für Sonnenschirme, ist bis zu vier Stück übers Eck stapelbar und seine vier Gleiter können zum Ausgleich von Bodenunebenheiten in der Höhe verstellt werden.

* Die Aktion findet im Zeitraum vom 01.April 2016 bis einschließlich 31. August 2016 statt.

Rolf Benz COR Sitzmöbel Treca Paris Occhio de Sede FLOS DRAENERT Artemide Baxter Walter Knoll die Collection Catellani & Smith ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke decode by luiz Living Divani Knoll International Lambert Eero Aarnio Originals schönbuch Thonet Wittmann DEDON KRISTALIA RIVA 1920 KFF Möbel Ligne Roset Scholtissek Vitra FSM MDF Italia B&B Italia THELEN DRIFTE Fritz Hansen brühl PIURE Jan Kurtz Porada conmoto Louis Poulsen Cassina Gloster TECTA BW Bielefelder Werkstätten Domaniecki Rimadesio Möbel Tobias Grau Poltrona Frau Christine Kröncke fatboy Maxalto Möller Design freistil Rolf Benz Weishäupl Napoleon fermob Nils Holger Moormann
Rolf Benz COR Sitzmöbel Treca Paris Occhio de Sede FLOS DRAENERT Artemide Baxter Walter Knoll die Collection Catellani & Smith ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke decode by luiz Living Divani Knoll International Lambert Eero Aarnio Originals schönbuch Thonet Wittmann DEDON KRISTALIA RIVA 1920 KFF Möbel Ligne Roset Scholtissek Vitra FSM MDF Italia B&B Italia THELEN DRIFTE Fritz Hansen brühl PIURE Jan Kurtz Porada conmoto Louis Poulsen Cassina Gloster TECTA BW Bielefelder Werkstätten Domaniecki Möller Design Tobias Grau Poltrona Frau Christine Kröncke fatboy Maxalto Rimadesio Möbel freistil Rolf Benz Weishäupl Napoleon fermob Nils Holger Moormann
Thelen Produkte
Newsletter
USM
USM
Facebook
Pinterest
Instagram