Auf 80 Exemplare weltweit limitierte und nummerierte Serie, Treca Interiors Paris feiert mit Paris Millésime 80 Jahre „literie d’Exception“

 Treca Interiors Paris Millésime

Auf 80 Exemplare weltweit limitierte und nummerierte Serie, Treca Interiors Paris feiert mit Paris Millésime 80 Jahre „literie d’Exception“

Treca Interiors Paris Millésim • Collection Orient Express
  • In der Kollektion Orient Express by Treca Interiors Paris ist hierzu ein neues Boxspring-Polsterbett mit luxuriösen Materialien im Sinne der Haute Couture entstanden. Für die Matratzen Paris Millésime wurde eigens ein besonderer Drell verwendet, versehen mit dem Emblem Orient Express. Das Kopfteil Riviera (Design Sandrine Cholet) und die Bettumrandung werden aus dem reinen Kaschmir-Tuch „Sherpas“, aus den exklusiven Ateliers von Loro Piana, gepolstert.

  • DIE KUNST ELEGANT ZU REISEN SEIT 1883. Am 04. Oktober 1883 wurde der Zug ORIENT EXPRESS mit Persönlichkeiten aus Politik, Presse und Literatur erstmals im Bahnhof Strasbourg (heute Gare de l' Est) vorgestellt. Die erste Präsentation wurde von der Presse begeistert gefeiert. Man musste jedoch noch bis Juni 1889 warten, dass der Zug mit seinen Luxusabteilungen eine direkte Verbindung nach Konstantinopel anbietet.

  • Sein schneller Erfolg führte zu der Inbetriebnahme weiterer Züge, alle ein Juwel des Jugendstils mit Werken von René Lalique oder Rene Prou. ORIENT EXPRESS wurde somit zum Highlight des Reisens: der Passagier schläft und speist königlich. Sogar Paläste an wichtigen Ankunftsorten wurden gebaut.

    Mehr zu den Betten und Kopteilen von Treca Interiors Paris finden Sie hier.

    Mehr: elledeco2015-treca.pdf
Orient

ORIENT EXPRESS, zeitloses Symbol der Kunst des Reisens, hat weltweit bekannte Persönlichkeiten, wie z.B. die Schauspielerin Marlene Dietrich, den Abenteurer Lawrence von Arabien, König Ferdinand von Bulgarien, den russischen Schriftsteller Leo Tolstoi sowie die berühmte Spionin Mata Hari an Bord begrüßt.

  • AUSDRUCK DURCH HANDARBEIT SEIT 1935. Es ist nicht das erste Mal in der Geschichte von Treca Interiors Paris, dass die Marke mit einem Zug in Verbindung gebracht wird. 1935 hat das damalige Werk Tréfilerie e Câblerie von René Moritz den Stahldraht für die Federn des Zuges Pullman gefertigt. Im Anschluss kam es zur Produktion der Matratze Pullman, in welcher diese Feder eingesetzt wurde. Sie trägt noch heute den Name des Zuges Pullman. Die Geburtsstunde von Treca und seines Savoir-Faire.

  • 1935 - 2015: 80 JAHRE TRECA INTERIORS PARIS. 80 Jahre später vereint sich Treca Interiors Paris erneut mit einer Zuglegende, dem Orient Express. Auf der Mailänder Möbelmesse werden erstmals Modelle im Co-Branding dem Markt präsentiert, bis sich auch diese in dem zukünftigen Zug wieder mit auf Reisen widerfinden.

  • ORIENT EXPRESS by TRECA INTERIORS PARIS. Die neuen Modelle (Paris-Istanbul, Paris- Vienne, Paris-Venise) wurden im Sinne der Werte, für welche Orient Express steht, entwickelt: Orient und Luxus wiedergegeben durch die Verarbeitung bis hin zum Drell, von Materialen wie Seide und Kaschmir. Eine neue Technik mit Mikrofedern, welche sich durch deren ergonomischen und flexiblen Komfort auch für zukünftige Züge eignen.!

LINIE ETOILE

Die Linie Etoile gleicht einem Sternbild und sorgt im Schlaf für Entspannung und einzigartigen Komfort. Mit ihrer progressiven Unterstützung gewährleistet sie in jeder Position den umfassenden Komfort des Schläfers, welcher nicht merkt, wie die Nacht an ihm vorüber zieht, da er bis zum Aufwachen von einer wunderbaren Matratzenauflage verwöhnt wird. Diese himmlische Kollektion bietet ferner eine symmetrische Doppelfederung und eine Galaxie an Federkernen.

  • ESCALE. Als zeitgenössische Umsetzung des Universums der Zugabteile des Orient Express vereint dieses Kopfteile Schlichtheit und Eleganz. Es besteht aus zwei beweglichen Seitenteilen und einem Mittelteil mit Polsterung. Zusätzlich aufgewertet wird es durch einen verchromten Zierstab, der an Eisenbahnschienen erinnert. Dieses Modell wird die Anhänger der individuellen Gestaltung überzeugen, die Stoffe und Leder verbinden können, um ein einzigartiges Kopfteil zu kreieren. Design: Andreas Weber

  • KOPFTEILE. Das ORIENT EXPRESS-Erlebnis von TRECA INTERIORS PARIS umfasst auch die individuelle Gestaltung der Kopfteile. Die Kopfteile spielen mit den Codes der Zugwaggons und tragen die Nummern 2020 und 1530. Sie sind an der Wand zu befestigen und können mit quadratischen oder rechteckigen Lederplatten von Studio Art in zwölf verschiedenen Farben bezogen werden. Möglich ist ferner die Ausstattung mit einem Rahmen aus Leder passend zu den Lederplatten oder aus Edelhölzern wie Macassar-Ebenholz oder Nussbaum. Design: Treca Interiors Paris

  • RIVIERA. Eine Exkursion mit Stil: wie die alten Reisekoffer verbindet dieses Kopfteil Stoff und Leder. Sein Design lässt sich auch komplett in den Bezug der Untermatratze übernehmen und ist von einzigartiger Raffinesse. Seine Eleganz kommt besonders zum Ausdruck, wenn der passende Bettkasten am Fußende des Bettes aufgestellt wird. Design: Sandrine Chollet

Rolf Benz brühl Treca Interiors Paris Occhio de Sede FLOS DRAENERT Artemide Tobias Grau Walter Knoll die Collection Living Divani ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke FSM DEDON Knoll International Christine Kröncke Lambert schönbuch Thonet Cassina Scholtissek THELEN DRIFTE KRISTALIA Catellani & Smith KFF Möbel Vitra PIURE Wittmann MDF Italia Napoleon RIVA 1920 COR Sitzmöbel Ligne Roset Fritz Hansen Baxter fatboy
Rolf Benz brühl Treca Interiors Paris Occhio de Sede FLOS Scholtissek DRAENERT Artemide Tobias Grau Walter Knoll die Collection Living Divani ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke FSM DEDON Knoll International Cassina Christine Kröncke Lambert schönbuch Thonet THELEN DRIFTE KRISTALIA Catellani & Smith KFF Möbel Vitra PIURE Wittmann MDF Italia Napoleon RIVA 1920 COR Sitzmöbel Ligne Roset Fritz Hansen Baxter fatboy
Thelen Produkte
Newsletter
USM
USM
Facebook
Pinterest
Instagram