Die Geburtsstunde des neuen Regals S3 bei Tecta war eine Anfrage aus den Vatikanischen Museen. Es ist in Länge und Höhe unendlich erweiterbar.

  • Tecta S3 Regal
Tecta S3 Regal
  • Die Geburtsstunde des neuen Regals S3 bei Tecta war eine Anfrage aus den Vatikanischen Museen. Klemens Grund, Designer, hatte sofort die Idee, ob der geografischen Entfernung und des bevorstehenden Transportes ein klares, additives System zu entwickeln. »Ein hohes Maß an Klarheit und Struktur sind für mich Anspruch an ein gutes Regal. Ich habe das System im Raster mit Vertikalen und Horizontalen entwickelt«, erzählt er.

  • »Das Holz sollte in der Horizontalen vorstehen, damit es dem Raum Ruhe verleiht.« In Rom selbst faszinierte ihn der Eindruck von allgegenwärtigen in Travertinstein gearbeiteten Profilierungen. »Sie standen Pate für die Profilierung der Holzkante. Ich habe viele Studien zum Schattenspiel betrieben,« beschreibt der 35 Jahre alte Designer.  Inzwischen hat das Regal einen Spitznamen und wurde in der Familie »Papstregal« getauft. 

  • »Es ist ein Regal, das aus architektonischem, konstruktiven Denken entstand,« sagt der ausgebildete Tischlermeister und Designer, der unter anderem bei Peter Zumthor arbeitete. In Länge und Höhe ist es unendlich erweiterbar. Die vertikalen runden Stutzen funktionieren nach dem architektonischen Prinzip der »eingespannten Säule« somit kann das Regal auf diagonale Aussteifungen verzichten.

Tecta S3 Regal – „Papstregal”
Tecta S3 Regal – „Papstregal”
Rolf Benz COR Sitzmöbel Treca Paris Occhio de Sede FLOS DRAENERT Artemide Baxter Walter Knoll die Collection Catellani & Smith ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke decode by luiz Living Divani Knoll International Lambert Eero Aarnio Originals schönbuch Thonet Wittmann DEDON KRISTALIA RIVA 1920 KFF Möbel Ligne Roset Scholtissek Vitra FSM MDF Italia B&B Italia THELEN DRIFTE Fritz Hansen brühl PIURE Jan Kurtz Porada conmoto Louis Poulsen Cassina Gloster TECTA BW Bielefelder Werkstätten Domaniecki Rimadesio Möbel Tobias Grau Poltrona Frau Christine Kröncke fatboy Maxalto Möller Design freistil Rolf Benz Weishäupl Napoleon fermob Nils Holger Moormann
Rolf Benz COR Sitzmöbel Treca Paris Occhio de Sede FLOS DRAENERT Artemide Baxter Walter Knoll die Collection Catellani & Smith ClassiCon USM Möbelbausysteme interlübke decode by luiz Living Divani Knoll International Lambert Eero Aarnio Originals schönbuch Thonet Wittmann DEDON KRISTALIA RIVA 1920 KFF Möbel Ligne Roset Scholtissek Vitra FSM MDF Italia B&B Italia THELEN DRIFTE Fritz Hansen brühl PIURE Jan Kurtz Porada conmoto Louis Poulsen Cassina Gloster TECTA BW Bielefelder Werkstätten Domaniecki Möller Design Tobias Grau Poltrona Frau Christine Kröncke fatboy Maxalto Rimadesio Möbel freistil Rolf Benz Weishäupl Napoleon fermob Nils Holger Moormann
Thelen Produkte
Newsletter
USM
USM
Facebook
Pinterest
Instagram